Sherwood Parc liegt nur etwa 45 Minuten von Paris entfernt und ist eine einmalige Attraktion. In dem 130.000 m² großen Wald können Gäste eine Reihe von Outdoor-Aktivitäten wie Baumklettern, Bogenschießen, Seilrutschen, Paintball, Lasertag, Geländefahrten mit elektrischen Trottis oder Quads und vieles mehr erleben.

Liftopia: Erzählen Sie uns ein bisschen zu Ihrer Vorgeschichte. Wie kam es dazu, dass Sie Sherwood Parc gegründet haben?
Eric: Den Großteil meiner Karriere habe ich in der Luftfahrtindustrie bei Air France verbracht. Ich habe ein Mehrzweck-Erholungszentrum für Mitarbeiter geleitet und dort viele Ideen gesammelt, insbesondere für die Organisation von Gruppenseminaren. Dabei habe ich einen ganz simplen Baumkletterkurs entworfen. Der Kurs löste große Begeisterung aus und so entschloss ich, es zu wagen! Nach zweijähriger Suche fand ich 2006 ein Stück Land in der Nähe von Paris und eröffnete Sherwood Parc. Seither sind wir kontinuierlich gewachsen und mittlerweile der führende Abenteuerpark in Frankreich, sowohl in Hinblick auf Umsatz und Besucherzahlen. Mittlerweile haben wir ganze 50 Angestellte!

Liftopia: Wie viel Prozent des Umsatzes machten im Jahr 2019 Ihre Onlineverkäufe aus? Welches E-Commerce-System haben Sie vor Cloud Store genutzt?
Eric: Unsere Onlineverkäufe machten nur einen ganz kleinen Teil von 2 % aus, also etwa 40.000 € von 2,2 Mio. € Umsatz. Wir haben damals ein direkt mit unserem Paypal-Konto verbundenes System für Onlineverkäufe genutzt. Da gab es für Kunden keine Anreize, online einzukaufen.

153122p1033815

Liftopia: Warum haben Sie sich für die Zusammenarbeit mit Liftopia entschieden?
Eric: Wir wollten zu einem neuen System wechseln und auch nicht mehr so stark von den Wetterbedingungen abhängig sein, da sie starke Schwankungen in unseren Einnahmen verursachten. Um wetterbedingte Einflüsse einzudämmen, wollten wir unsere Besucher dazu motivieren, ihren Besuch für ein bestimmtes Datum im Voraus zu buchen – ohne dass Termine verschoben oder abgesagt werden konnten. Unser Ziel war es, eine Mindestanzahl von Besuchern sicherzustellen, um unabhängig von den Bedingungen am jeweiligen Tag einen garantierten Mindestumsatz zu erwirtschaften. Unsere Preise sind progressiv und steigen, je näher das Ausflugsdatum heranrückt.

Liftopia: Welche Auswirkungen konnten Sie im Vergleich zum letzten Jahr beobachten?
Eric: Wir sind mit dem ersten Jahr der Zusammenarbeit mit Liftopia sehr zufrieden. Unser Onlineumsatz ist um das Sechsfache gestiegen und so konnten wir die Besucherzahlen etwas besser regulieren. An manchen Tagen haben 50 bis 60 % der Besucher auf unserer Webseite eingekauft. Natürlich war dieses Jahr wegen der gesundheitlichen Situation eine Ausnahme. Unser Park wurde erst zwei Monate später eröffnet, was sich auf den Gesamtumsatz ausgewirkt hat.

Liftopia: Sind Sie mit den Ergebnissen soweit zufrieden?
Eric: Ja, sehr zufrieden! Mit großer Freude beobachte ich, dass wir außer beim Baumklettern einen Zuwachs in unseren zusätzlichen Aktivitäten verzeichnen können. Wir hatten immer schon Schwierigkeiten, Aktivitäten wie Paintball oder Geländefahrten mit Quad oder Motorrad, die eine Reservierung erfordern, zu verkaufen. Man musste uns telefonisch oder via E-Mail kontaktieren, um diese Aktivitäten zu buchen. Das Quadgeschäft wurde vorwiegend über Groupon verkauft, mit einem Riesenrabatt von 60 %. In diesem Jahr haben sich diese Aktivitäten sehr gut online verkauft – und nicht nur an Wochenenden. Durch den Verkauf auf unserer eigenen Webseite können wir außerdem Kundendaten sammeln, die wir von unseren Vertriebspartnern nicht bekommen. Ein weiterer Vorteil: Diese direkten Kunden sind zuverlässiger. Durch die Buchung eines bestimmten Zeitfensters mit einem nicht-änderbaren Ticket können wir uns darauf verlassen, dass sie pünktlich zu Beginn der Aktivität erscheinen. Zuvor mussten wir uns oft um Absagen und Terminverschiebungen kümmern, was die Einteilung der Mitarbeiter erschwerte, denn wir haben fest zugewiesene Mitarbeiter für diese Aktivitäten.

Liftopia: Was gefällt Ihnen am Liftopia-System am meisten?
Eric: Das System an sich ist sehr praktisch und benutzerfreundlich. Die Übersicht zur Verfolgung der Online-Umsatzentwicklung gefällt mir sehr. Außerdem können unsere Mitarbeiter unkompliziert und schnell Buchungen verwalten.

Liftopia: Welche Pläne haben Sie für Sherwood Parc?
Eric: Natürlich möchten wir, dass es genauso weiterläuft und das Momentum nutzen! In diesem Jahr werden wir Onlineverkäufe noch früher anbieten und Vorverkäufe für undatierte Tickets einführen. Wir möchten unsere Zusammenarbeit mit Liftopia fortsetzen und unser Wachstum vorantreiben.

Liftopia: Vielen Dank! Wir wünschen Ihnen einen guten Saisonabschluss! (Der Park schließt am 1. November).

Autor: Kathryn Quinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.