Q&A mit Tony Hicock, Marketing Director, Mission Ridge Ski & Board Resort

F: Wie lange arbeiten Sie bereits für Mission Ridge?

A: Die Saison 2018/19 ist mein 7. Jahr bei Mission Ridge.

F: Wie viele verschiedene Systeme hat Mission Ridge zum Verkauf von Skipässen genutzt?

A: Zwei

F: Wie hat Mission Ridge seine Saisonpässe vor dem Cloud Store verkauft?

A: Zuvor haben wir Siriusware sowohl für den Verkauf vor Ort als auch Online genutzt.

F: Was hat Sie dazu bewegt, von dem ursprünglichen System zum Cloud Store zu wechseln?

A: Wir haben uns nach einem besseren E-Commerce-Erlebnis für unsere Gäste umgesehen. Außerdem wollten wir die Verkaufsweise ändern und uns vom datumsgesteuerten Modell distanzieren. Liftopia hat uns eine hervorragende Lösung für beide Ziele geboten.

F: Was gefällt Ihnen am Cloud Store in Hinblick auf den Verkauf von Saisonpässen am besten?

A: Das E-Commerce-Erlebnis erfüllt die Erwartungen unserer Gäste hervorragend. Der Cloud Store funktioniert einwandfrei und sieht gut aus.

F: Wie haben Ihre Kunden hinsichtlich Benutzererfahrung reagiert?

A: Durch Veränderung gibt es stets auch die Möglichkeit mit Gästen zu kommunizieren, die es gewohnt sind Dinge auf eine bestimmte Art und Weise zu tun. Mittlerweile nutzen wir Cloud Store schon seit fast zwei Jahren und das Ausbleiben negativer Rückmeldungen seitens der Gäste im Vergleich zu den Vorjahren ist ein klarer Beweis für den Erfolg der Plattform.

Die Nutzererfahrung ist unserer früheren E-Commerce-Lösung weit überlegen. Der Einkaufsprozess ist über alle Plattformen und Geräte hinweg reibungslos. Eine Lösung dieses Kalibers würde in der Entwicklung oder beim Kauf sehr viel kosten. Die Provisionen sind angemessen und können letztendlich auch in unser Pricing einfliessen.  

F: Wie haben Sie oder Ihre Mitarbeiter beim Verkauf der Saisonpässe von der Unterstützung von Liftopia profitiert?

A: Die Umstellung auf den Cloud Store in Verbindung mit dem Wechsel zu einem mengengesteuerten Preismodell (anstelle eines datumsgesteuerten Modells) hat es uns ermöglicht, unseren Gästen einen besseren Service zu bieten. Zudem hat sich der Verkauf zeitlich weiter nach vorne Richtung Beginn der Verkaufsphase verschoben und wir konnten den Arbeitsaufwand für die Bestellung von Käufen im späten Frühjahr, Sommer und Herbst deutlich reduzieren.

F: Gibt es sonst noch etwas, was wir wissen sollten? Ihre Lieblingseissorte zum Beispiel?

A: Ich würde allen Resorts dazu raten, von dem alten datumsgesteuerten Preismodell Abstand zu nehmen. Liftopia bietet eine ideale Möglichkeit und Lösung, um diesen Wechsel einfach und erfolgreich zu gestalten.

Danke Tony! Ihre Lieblingseissorte haben Sie uns zwar nicht verraten, aber wir freuen uns, dass Sie mit dem Cloud Store rundum zufrieden sind.

Autor: Kathryn Quinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.